Eignungsfeststellung

Psychologische Eignungsuntersuchung (PSU)

Ziel der psychologischen Eignungsuntersuchung ist die Feststellung der Eignung für die Teilnahme an einer abschlussbezogenen beruflichen Qualifizierung.
Individuelle intellektuelle Leistungsfähigkeit und Begabungsschwerpunkte sowie berufliche Interessen und Neigungen werden herausgearbeitet. Der Unterstützungsbedarf wird festgestellt und daraus eine konkrete berufliche Perspektive entwickelt.
Das Angebot richtet sich an Rehabilitanden, die eine abschlussbezogene Qualifizierung anstreben.

Inhalte

  • Ermittlung des intellektuellen Potentials und der Begabungsschwerpunkte
  • Ermittlung schulischer Wissensreserven
  • Ermittlung der Interessen
  • Exploration der beruflichen und sozialen Situation sowie der Interessen und Neigungen
  • Beratung
  • Abschlussbericht

Zum Einsatz kommen psychologische Tests zur Ermittlung verschiedener Aspekte der intellektuellen Leistungsfähigkeit sowie Tests zur Überprüfung von schulischem Wissen. Die Interpretation der Ergebnisse erfolgt vor dem Hintergrund der beruflichen und sozialen Situation der Rehabilitanden. Auf der Grundlage der Ergebnisse wird eine Beratung hinsichtlich geeigneter beruflicher Perspektiven durchgeführt. Der Kostenträger erhält einen Abschlussbericht.

Termine

jeweils 1 Tag

  • 07.02.2017
  • 28.03.2017
  • 09.05.2017
  • 27.06.2017
  • 05.09.2017
  • 14.11.2017

Weitere Termine sind nach Absprache möglich.

Ihre Ansprechpartnerin

Jutta Greenberg
Fon 07271 947-126
jutta.greenberg@cjd.de